Montag, 26. September 2016

Midlife Fun Pattern Mix Bloghop

Das war eine Herausforderung für mich. Mustermix ist nicht einfach, wobei ich gemerkt habe, daß ich ziemlich schmerzfrei bin, was das betrifft. Wenn ich die Mode auf dem Runway sehe, die oft ziemlich gemixt ist zur Zeit, bin ich richtig begeistert. Da werden kleinmustrige Teile mit anderen kleinmustrigen Teilen zusammen getragen und dann noch in verschiedenen Farben! Das ist absolut gegen die gängigen Mustermixregeln: In einer Farbfamilie bleiben -  kleine Muster mit großen Mustern kombinieren - keine gleichstarken Muster zusammen. Und wisst ihr was ich finde es fabelhaft. Trage aber eigentlich fast nie Mustermix. Ich wollte erst auf Bewährtes zurückgreifen, also wieder Streifen und z.b. Blumen oder Karo. Das geht immer. Schön in der selben Farbfamilie, Ja so dachte ich mir das. Dann kam der letzte Freitag. Ich alleine mit mir beim Pinkfriday. Meine Freundin Priska auf dem Ipad dabei :)
Dann hatte ich Lust auf eine "Challenge" - eine Mustermix-Challenge sozusagen. So wie bei Shoppingqueen nur mit viel weniger Budget. Auf gehts. Dann habe ich sie entdeckt... diese Hose... im Schlangenprint! Ich war fasziniert. Ich hatte noch nie etwas mit Schlangenprint. Überhaupt sind Tierprints bei mir absolute Mangelware, bis auf ein Leotüchlein gibts da nix. Dazu habe ich noch eine Bluse entdeckt und he das gefiel mir echt gut. Wäre Sarah dabei gewesen, die hätte der Schlag getroffen. Ein Ipadfoto für Priska, man kann ja mal eine Zweitmeinung einholen :) Priska hat ihren Augen glaub nicht richtig getraut. Schlange ??!!! Und  hat dann versucht mir die Hose auszureden. Sie fand sie fürchterlich. Schlange. Puh nein das willst Du nicht tragen. Ich war damit schon an der Kasse. Je mehr ich sie angeschaut habe, desto cooler fand ich sie für Herbst und Winter. Das Budget hat gelacht, Hose und Bluse zusammen 40 Euro. Das war der leichte Teil, jetzt kam der Fototeil. Ihr wisst fotografieren mit Stativ. Ich selbst. Oh jeh. Es ist wie es ist :))



Bluse: Daniel Hechter / Hose: Ulla Popken / Schuhe: Vagabond / Tasche:Picard
Leider kommt das Muster von Hose und Bluse nicht ganz zur Darstellung, was die Farben betrifft. In der Bluse ist auch rot am Streifen und gerade das finde ich auch toll zur Hose.


137 Bilder hat meine tapfere Kamera gemacht. Und ganz oft bin ich nur halb drauf :)
Na wie heisst es so schön es ist noch kein Meister Fotograf  vom Himmel gefallen.


 hier sieht man das Muster der Hose etwas besser


 Eher dezenter Schmuck bei so viel Muster :)

Das war für mich eine neue Erfahrung. Danke Natalia, Du hast wunderbare Themenideen!

http://inthewriterscloset.blogspot.de/<!-- start InLinkz script -->     <div class='InLinkzContainer' id='664939'>     <a rel='nofollow' href="http://www.inlinkz.com/new/view.php?id=664939" title="click to view in an external page.">An InLinkz Link-up</a></div>     <script type='text/javascript' src='https://static.inlinkz.com/cs2.js'></script> <!-- end InLinkz script -->Schaut euch bei Beate und Natalia um. Es warten wunderbare Posts auf euch.




Bloghop- Gerne dürft ihr euch auch verlinken. Wir freuen uns sehr drüber. Es sollte ein Mustermixfoto sein. Neu ist das der Link ganze 4 Wochen! offen ist für eure Fotos.

 




Freitag, 23. September 2016

London! OOTD Friday! Link-up - Covent Garden, Little Venice, Camden Market

Ein schöner Freitag in London. Göga und ich haben uns aufgemacht Covent Garden zu erkunden.  Ein Bezirk mit schönen Markthallen die heute nicht mehr als Markthallen im herkömmlichem Sinn dienen, sondern, als Treffpunkt für Kunst-, Kultur und Shoppingfans. Die Eßkultur kommt natürlich auch nicht zu kurz :) Hier gibt es Kunsthandwerk und Souvenirs. Wer auf den Union Jack steht kommt voll auf seine Kosten . An einem der Schmuckstände bei den Souvenirs habe ich die Kette aus dem  letzten Freitagspost gekauft. Mein Souvenir ;)
Falls ihr euch über die Leere wundert. Es war noch recht früh. Ich fand das toll, mit Luna muss ich mich nicht unbedingt durch Massen schieben. Wir waren sofort im "Guck- und Bummelmodus" ganz gemütlich und nur ab und zu ein Foto zur Erinnerung schießen.  Im Teeladen hätten wir eine Ewigkeit verbringen können, hier probiert man Tee bevor man ihn kauft!  Ich sage euch oberlecker!  Beim Bummeln hörten wir der Sängerin zu, die den Frühstückenden für ein paar Münzen vorsang. An der nächsten Ecke ein Straßenkünstler. Es wurde immer belebter. Könnt ihr euch vorstellen, es hat mir dort so gut gefallen, daß ich Sarah, sozusagen after work, auch dorthin geschleppt habe, um es ihr zu zeigen :)
Im Pop-up-Lasange-Restaurant haben wir dann zu Abend gegessen. Na was wohl.... Lasagne! Hm das bringt mich schon zum Nachdenken, gestern Pasta, heute Pasta... und ich bin in England! Irgendwie machen wir da was falsch. 


Was gibt's Neues von Sarah an ihrem ersten Wochenende ohne uns ?
Sie hat mir wunderschöne Fotos von ihrem Ausflug von Little Venice zum Camden Market geschickt.  Zum Camden Market muss ich auch noch, ich sag nur: es laufen bereits Planungen für meinen nächsten Londonaufenthalt ;)
 Sarah kennt mich sehr gut, anders kann ich mir nicht erklären, daß sie mir den Hutmacher gleich 3x fotografiert hat. Oh ich hätte zu gern "a mad tea-party" mit ihm gefeiert. Sowas ist mein Ding. Ich glaube Sarah war ganz froh, daß ich nicht dabei war. So konnte ich nur zu Hause sitzen und ihre Fotos betrachten und aufgeregt ins Ipad tippen: Was macht der Hutmacher da!??. Wah ich will auch.... Sarah..Hallo.... mehr Fotos.... ich will auch.... ich will mit.... und was macht dieser Hutmacher da? MAMA der sitzt einfach da! Okay, ich mach mir einen Earl Grey Tea mit Milch und beruhige mich :)
 


Die Beatles in Covent Garden



tz total schwer das Ding!


Beatles Ohrringe






In den Markthallen gibt es viele schöne besondere Geschäfte, die wir zu Hause nicht haben.  Schöne Cafés, Restaurants und Kunsthandwerk. Straßenkünstler haben den ganzen Tag hier ihr tolles Programm auf der Piazza.







 



  Sarah zeigt heute ruhige Ecken in London, zumindest zu Anfang :)


 









  The Hatter 
( Dear Hatter, if you are reading this, we would like to drink tea with you :)) 







Ich hoffe euch hat der Freitagsausflug so gut gefallen wie uns :)
Wie findet ihr den Hutmacher? 
Nun fehlt noch die Collage mit euren wunderschönen Outfits, die ihr netterweise immer freitags mit mir verlinkt. Ich freue mich sehr darüber und bin gespannt auf eure Outfits.
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina






Mittwoch, 21. September 2016

Endlich London! Auf Touristenpfaden unterwegs

Sarahs erster Arbeitstag war mein erster Tag in Central London. Das Wetter war weiterhin beständig warm. Ich sage euch, ich hatte Langarmshirts und Pullis dabei, die ich nicht tragen konnte, weil es einfach immer warm und schön war, bisher. Zum Glück!  Das The-Lodge Hotel liegt in Putney in Zone 3 des Londoner Verkehrsnetzes. Zu Fuß waren wir in 5 Minuten bei der Tube. Göga freute sich auf die Tower-Bridge, also nix wie hin. Nach dem Tower ( wir waren nicht drin- Luna war dabei) und der Bridge sind wir mit der Tube Richtung Westminster gefahren.  Tube fahren geht schnell und ist total unkompliziert. Tauchen Fragen auf ist an jeder Station freundliches Personal vor Ort. Wir haben uns für eine Oyster-Travel-Card entschieden, welche ich schon vorher im Internet geshoppt habe. Man lädt Guthaben auf die Karte und braucht sich um Fahrscheine etc. nicht zu kümmern. Bei der Station einfach die Karte über den gelben Button halten und beim Verlassen der Station bei Ankunft wieder. Zack wird der fällige Betrag von der Karte gebucht. Pro Tag fällt immer nur einmalig die Gebühr für eine Hin- und Rückfahrt an, die restlichen Fahrten an dem selben Tag sind dann frei. Also "Mind the gap" ;)

 
Der erste Anblick als wir die Tubestation bei Tower Hill verließen.






Natürlich waren wir erst einmal auf den üblichen Touristenpfaden unterwegs. Das muss man ja alles mal gesehen haben. Wir waren bisher ja noch nie in London.



London-Eye, ihr wisst ich habe Höhenangst!  Aber die Schau ist es schon. Eine Umdrehung dauert 30 Minuten . Dann heisst es wieder aussteigen, ähm falls man jeh eingestiegen ist :)



Das Duck-Tours Amphibienfahrzeug. Touren auf der Themse kombiniert mit Stadtrundfahrt auf der Straße. Eine klassische Sight-Seeing Tour dauert 75 Minuten. Es werden aber auch Spezialtouren, wie die James Bond Tour oder die Piratentour, angeboten. Das fanden wir sehr cool. Nur leider war an dem Tag, an dem wir gern gefahren wären Regenwetter. Hier war Sarah ja nicht dabei und wir dachten sie will da sicher auch mitfahren.




 Mittagessen bei Itsu. Lecker frisches Essen zum kleinen Preis.


Der Buckingham Palace. Mir ist er fast ein wenig zu schlicht ;)





 Kinder fütterten die Hörnchen im St.James Park, die sehr zutraulich sind.


Richtig was los ist am Trafalgar Square.
Eine Afternoon-Tea Bustour macht bestimmt auch Spaß. 


 Pferdekutsche fahren oder lieber einer Band zuhören? Die Möglichkeiten in London sind unzählig.




Den Abend haben wir in Putney an der Themse im Restaurant Marco Polo ausklingen lassen. Sarah war beeindruckt von ihrem ersten Arbeitstag. Und wir von unserem ersten Tag in London.  Es gab Einiges zu erzählen. Müde waren wir ehrlich gesagt auch. Deshalb war dieses gemütliche italienische Restaurant mit den freundlichen Kellnern (sie waren auch zu Luna sehr freundlich) die beste Wahl.

Das ganze ist jetzt fast 3 Wochen her. Sarah ist im Alltag bei der Arbeit in London angekommen und wir schon längst zurück in Deutschland. Es macht Spaß euch von diesem, für uns ungewöhnlichen, Urlaub zu berichten. Ich lasse die Eindrücke sozusagen noch einmal Revue passieren. Am Freitag zeige ich euch was Sarah alleine am Wochenende so erlebt in London.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch, herzlichst Tina