Translate

Wie trage ich Stulpen




Ich bin ein Stulpen-Neuling! Und jetzt, wo ich Stulpen für mich entdeckt habe, frage ich mich wie ich all die Jahre ohne Stulpen auskommen konnte !? 😊
 
Ihr fragt euch zu recht wie ich zu Stulpen gekommen bin. Das ist das Schöne am Bloggen. Der Austausch mit Leserinnen und anderen modebegeisterten Bloggerinnen führt manchmal zu wunderbaren Erkenntnissen. Im Stulpenfall (klingt witzig oder? ) spielte Leserin Sieglinde die tragende Rolle. Ich habe meinen "neuen" Second Hand Vintage Harris Tweed Miss Marple Blazer in einem Post getragen und über die kurzen Ärmel gestöhnt. Es war eisig kalt es lag Schnee und meine Ärmel waren zu kurz. 

Mein Harris-Tweed Blazer mit zu kurzen Ärmeln!
     
Leserin Sieglinde hinterließ mir in einem Kommentar die Frage, ob nicht vielleicht Stulpen eine Lösung für mein Ärmelproblem wären.
 
Ich dachte darüber nach und mir gefiel die Idee so gut, dass ich mich nach Stulpen umgeschaut habe. Ihr wisst, ich möchte bewußt kaufen. Ich dachte mir Stulpen kann ich immer tragen, zu vielen Gelegenheiten, denn auch modisch sind sie sehr interessant, also sollten sie auch von guter Qualität sein. Mir fiel ein, dass es bei Sieglinde Graf im Onlineshop da sempre Stulpen gibt aus schönen Naturmaterialien unter anderem aus Wolle, Leinen oder Seide.

Zum Harris Tweed stellte ich mir dunkelgraue Wollstulpen vor und wurde schnell fündig.
Also bestellt, bezahlt und freudig meine Ware erwartet. Sehr schnell nach der Bestellung bekam ich eine supernette Email von Sieglinde, der Shopinhaberin- sie hat mich erkannt! Ich fand das sehr süß, dass sie mich erkannte,  ich habe  nämlich nur meinen Namen angegeben und keinerlei Hinweise oder Nachricht hinterlassen. Sieglinde ich bin begeistert von der persönlichen Betreuung in eurem besonderen Onlineladen. Ihr lebt eure Philosophie tatsächlich, das gefällt mir sehr. 

Ich bin sehr glücklich mit meinen Stulpen aus feinster Merinowolle und ich finde es sogar trendig zum altbackenen Harris Tweed Blazer Stulpen zu tragen. Sie wärmen und sind gleichzeitig modisches Accessoire. 




Ideal auch beim jetzigen Übergangswetter. Ich trage oft schon Shirts und wenn es kühler ist am Abend oder morgens kann ich schön die Stulpen dazu tragen. Sie passen gefaltet locker in die Blazerinnentasche und sind ruck zuck zur Hand wenn man sie braucht.

Die geringelten Stulpen, ebenfalls aus feiner weicher Merinowolle, sind wie für mich gemacht. Ihr wisst ich bin ein großer Ringelfan. 😊





Ich habe die Vorteile von Stulpen für mich erkannt und freue mich auf viele schöne Kombinationen. Sie lassen sich wunderbar modisch kombinieren und mit Stulpen aus Spitze, Leinen oder Seide  hat man auch im Sommer wunderbare Stylingpartner auch zum Kleid oder Rock. Ich stelle mir damit einen schönen Bohostyle vor.😉


Wie ist das mit euch? Besitzt ihr Stulpen? Wie tragt ihr sie? In Seide oder Spitze zum Abendkleid? Aus Wolle oder gar Filz im Winter? Oder habt ihr Stulpen noch nicht für euch entdeckt? Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten. 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Wochenanfang, herzlichst Tina

 

Kommentare

  1. Ich hatte ich bisher noch nie Stulpen, wenn man von einem Paar schwarzer Spitzenstulpen für abends absieht, die in meiner "Operntasche" wohnen. Draußen trage ich bei weniger als zehn Grad ziemlich konsequent Handschuhe - da habe ich auch lange Exemplare für Jacken mit kurzen Ärmeln.
    Aber trotzdem habe ich ein Paar Stulpen für den nächsten Herbst schon ins Visier genommen: Die passen nämlich zu meinem Merino-Tuch und die möchte ich gern haben.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für wollige Tücher sind sie sicher ein guter Begleiter :)
      Ich trage irgendwie kaum Handschuhe. Sie hindern mich irgendwie immer bei allem.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. früher habe ich die sogar selbst gemacht, aus alten pulloverärmeln oder sockenschäften :-)
    aber nun hab ich ein paar schicke rote von sieglinde und 2 paar von antje/villa lilla - eisfarben gestricktes spitzenmuster & die zauberhaften filzrosen aus dem folk-post....
    ich trage die stulpies gern statt handschuhe - habe seltenst kalte hände solange die pulse warm sind. gerade beim stadtbummel sind stulpen auch praktischer, oder auch auf märkten im freien.
    deine rotgeringelten sind superschick!! und vll. traust du dich ja auch noch ein paar lebhaftere zu deinem blazer......
    :-)
    <3lichen drücker! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Ärmel zu kurz sind und es draußen zu kalt ist trage ich welche . Allerdings ab einer bestimmten Temperatur eher Handschuhe . Kaufen tu ich die gar nicht da sie farblich genau passen müssen . Wie ich sie schon mal passend zu einem Kaschmir Pulli gebraucht habe . Übrigens sind die Dingerchen ratz fatz gestrickt ;) Das geht so gar bei mir schnell . Von meiner Kollegin bekomme ich auch gerne welche mit Aufwändigen Zopfmustern . Die mag ich auch total gerne :))
      LG und eine schöne Woche für Dich

      Löschen
    2. Wow, die Stulpen sehen schick aus! Mir gefallen die grauen auch zum T-Shirt :)
      Vielleicht fange ich zu Stricken an und mach mir ebenfalls welche. Weil Heidi ja auch meint das ginge leicht. :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
    3. Beate: den Tweedblazer? Was meinst Du mit lebhaft? Andere Farbe? Muster?

      Heidi: toll dass Du sie selbst strickst :)

      Oh ja LoveT eine schöne Handarbeit ist das :)

      Liebe Grüße an euch Drei :) Tina

      Löschen
  3. Liebe Tina, eine tolle Idee - nicht nur für die Jacken und Blazer mit den stylischen, aber trotzdem fröstel! 3/4-Ärmeln! Besonders die Ringelvariante gefällt mir sehr gut! Ich hatte mal welche in Orange... aber für die Fußknöchel... und ich kann mich an die Zeit erinnern, da trug man Stulpen zum Sportoutfit à la Raquel Welsh und so! Aber die Armvariation gefällt mir super! Liebe Grüße und guten Start in die Woche, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Maren. Stimmt die Beinstulpen. Wir kennen doch alle noch die tollen Aerobicoutfits der 80er :) Armstulpen sind für mich eindeutig besser!
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. Das Foto von Dir mit den geringelten Stulpen mit der Sonnenglas im Gesicht ist absolut zauberhaft.

    Ich trage Stulpen meistens im Herbst oder Frühling zu 3/4-Ärmeln oder um ein Oberteil etwas wärmender zu machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Ines. Das ist auch eigentlich der beste Grund. Und beim Tweedblazer und dem Shirt habe ich sie auch gern der Wärme wegen getragen.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Ich hab nen ganzen Schwung Stulpen. Aber die wären für die Füße. In den 80 ern, in meiner schwarzen Phase trug ich Netzstrümpfe und Netzarmstulpen. Kann durchaus sein, dass ich das wieder für mich entdecke. Deine Ringelteile sind super. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine schwarze Phase? Klingt interessant..
      Die Ringelteile mag ich auch sehr gern .)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Liebe Tina, der Post kommt wie gerufen. Ich werde ihn gleich heute verlinken bei mir im da sempre - Blog.
    Da gehts nämlich um Stulpen.
    Und so, wie Du sie zeigst, sind sie einfach wunderschön.
    Sie passen perfekt zu Dir!
    Es freut mich, dass ich Dir die Stulpenanregung geben durfte. Ich trage selbst sehr häufig welche und finde sie superschön und superpraktisch.
    Danke für die lieben Worte und den wunderschönen Post!
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sieglinde für die tolle Anregung und das Verlinken zu mir :)
      Einen schönen Abend, liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. Die Stulpen sehen toll aus. Ich würde sie vermutlich nicht zu einem Shirt mit kurzen Ärmeln tragen, sondern als Armverlängerung. Persönlich trage ich lieber Handschuhe.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich sie ein wenig als Style Element und Ärmelverlängerung (des Tweedblazers) benutzt :)
      Für Handschuhe hätte ich es als zu warm empfunden.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. Das war ja ein toller Tipp von Sieglinde! Aber so ist sie: Aufmerksam!-
    Ich würde auch lieber Stulpen tragen als Handschuhe wie Beate, besitze auch welche, die ich geschenkt bekommen habe. Aber zum Einsatz kommen eigentlich nur meine selbst genähten ( außen weißer Fleece, innen geringelt, je nach Kostüm passend ) nur an Karneval, denn da zieht es ja gewaltig unter die Ärmel, wenn man so lange unterwegs ist und nur weiße Baumwollhandschuhe tragen darf. Wenn der Puls es warm hat, friert auch der Rest nicht mehr so dolle ;-)
    Schöner Post heute!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Astrid, an Karneval ist es oft ja so kalt! Da tun Stulpen wirklich gute Dienste.
      Sieglinde ist wirklich sehr aufmerksam ;)
      Danke für das liebe Kompliment zum Post.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Oh je, Du glaubst wohl nicht, dass ich Deine Stulpen gesucht habe. Ich guckte nämlich nur auf Deine Beine bzw. Waden und habe mich gewundert, wo denn die Stulpen zu sehen sind ;-). Guten Morgen Ari! So, nun habe ich sie gefunden ... Die gestreiften Stulpen in Rosa und Schwarz finde ich besonders klasse. Dir stehen sie richtig gut und eine tolle Idee ist das obendrein.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ari, die an den Beinen sind nicht so was für meinen Bodytyp :)) Ein Glück hast Du die Armstulpen noch gefunden. Ich hätte Arm dazuschreiben sollen.
      Schönen Abend, liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. Mir geht es wie dir - ich könnte ohne Stulpen micht mehr leben! Bevor ich Sieglinde kannte, hatte ich welche aus Netz, Fell und Kaschmir. Entweder für "Gut" oder für den Winter. Jetzt habe ich die feinen seidigen, die gehen das genaz Jahr, sind auf jeder Reise dabei. Halten die Pülse warm, wenn es Not tut oder verlängern die Ärmel - das ist sehr oft nötig bei meinen Affenarmen.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei zu kurzen Ärmeln ist es eine schöne Verlängerung. Das ist auf jeden Fall klasse. Ich habe bei Dir schon Stulpen bewundert, das stimmt.
      Affenarme :)))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  11. Ich hab auch welche im Schrank und noch nie angehabt ... das muss sich jetzt aber ändern ;)
    Eine sonnige Woche,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist aber sehr schade Doris. Ich kann mir vorstellen dass sie, je nach Stoff, auch bei Übergangswetter gute Dienste leisten.
      Ich wünsche auch eine sonnige Woche, liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Huhu Tina,
    ulkig, auch ich habe die Stulpen für mich entdeckt - gerade jetzt in der Übergangszeit. Allerdings habe ich mich darauf beschränkt, bei meinen fadenscheinigen Kniestrümpfen die Füße abzuschneiden (das hält ohne Versäubern). Und siehe da: aus lustigen Muster-Socken werden dann lustige Muster-Stulpen. Schön, dass diese praktischen Teile auch gerne von anderen in tiefer Verehrung getragen werden!
    Herzlich grüßt Dich
    Edna Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui das ist ja eine coole Upcycling-Idee. Hab ich echt noch nie dran gedacht. Schon Beate hat das geschrieben. Allerdings sind meine Stulpen so schön wollig. Meine Strümpfe eher nicht.
      Ich muss morgen unbedingt in Ruhe Deinen neuen Post übers fotografieren lesen, finde ich sehr interessant Edna Mo.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. Um deine Frage zu beantworten: Du trägst deine Stulpen mit Stil! Ich hatte vor Jahrzehnten, waren es die 80er ??, mal Beinstulpen und das war es dann auch. Ich wollte mir immer mal Stulpen stricken, habe auch Anleitungen dafür, aber ich wusste nie wozu ich diese tragen sollte und vor allem wann. Nun ja, du hast es sehr eindrucksvoll gezeigt und vielleicht überlege ich es mir ja noch einmal. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschööön Patricia :)) Wenn Dir bei irgendwas die Ärmel zu kurz sind wäre das schon die perfekte Lösung. Du machst so tolle Handarbeiten, könnte ich mir schön vorstellen, Patricia.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  14. Liebe Tina, oh ja, ich habe Stulpen, sogar einen ganzen Haufen :) Ich habe sie allerdings bisher vorwiegend an den Füssen getragen, z. B. wenn ich nur eine kurze Radlerhose hatte oder mit die Hose unten zu weit oder zu kurz war. Sieglinde hatte eine tolle Inspirationsidee, Stulpen an den Armen zu tragen und Du hast sie perfekt umgesetzt. Looks samt Fotos sind super schön!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahaa Du bist ja auch oft sehr luftig unterwegs Rena, das kann ich mir bei Dir schon sehr praktisch vorstellen-
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  15. Stulpen sind was wirklich Praktisches und Schmückendes obendrein! Deine passen perfekt zu deinem Blazer, nehmen ihm ein wenig die Strenge und geben ihm einen frechen Kick!
    Ich hab selber ein einziges Paar, das ich aber sehr liebe und in Ehren halte; meine Mutti hat sie mir gestrickt, als sie noch lebte. Sie sind aus feiner anthrazitfarbener Wolle mit einem wunderhübschen irischen Zopfmuster. An einem Ende hat sie feine graue Samtbänder eingezogen, damit die "Amediesli" oder "Hanteli" (so heissen die bei uns!) besser halten und nicht so schnell verrutschen. So sind und bleiben sie eines meiner vielen schönen Erinnerungsstücke an meine Mutti.....
    Hab einen gemütlichen Abend, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie süß Hummelchen. Die musst Du gut in Ehren halten und natürlich auch ab und an tragen. Das ist ein sehr schönes praktisches und sicher auch wunderschönes Erinnerungsstück.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  16. Jupp, eine große Verbesserung, die Stulpen zu Deinem Blazer! Sieht toll aus. Und erst recht gefallen mir die gestreiften Stulpen für Dich!

    Auch ich bin erst durch Sieglindes Shop auf Armstulpen gestoßen. Bzw. anders: Erst bei Ines gesehen und DANN zu Sieglinde geleitet worden. Aber gekauft habe ich bei Sieglinde - meine sind aus Seide und ich verlängere damit Dreiviertelärmel - die mag ich nämlich nicht so gern an mir. Außerdem halten Stulpen warm und mir ist ja ständig kalt. ;)

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Gunda für dich müssen Stulpen perfekt sein.
      Sie wärmen Dich sicher gut, wenn Du keine Handschuhe tragen willst. Aus Seide sind sie bestimmt auch toll :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  17. Noch habe ich keine, liebäugele aber schon länger damit. Und wenn ich das perfekte Paar gefunden habe, ziehen sie sicher bei mir ein.
    Toll sieht es bei dir auf jeden Fall aus.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne da einen netten Onlineshop mit toller Auswahl und Qualität :)
      Ich kann mir Stulpen bei Dir tatsächlich auch sehr gut vorstellen.
      Vielen Dank Andrea für das liebe Kompliment.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  18. Ich kenne Stulpen für die Beine. Trage ich besonders gerne zuhause im Winter. Für die Arme finde ich sie gewöhnungsbedürftig. Aber steht der Look gut!
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich wäre es umgekehrt :)
      Liebe Grüße tina

      Löschen
  19. Lustig... habe das erste Bild angeschaut und mir gedacht "hä sie trägt doch gar keine stulpen" ich dachte nämlich erst mal das es um bein stulpen geht *lach*

    arm stulpen find ich total praktisch, gerade wenns kälter ist. trage das immer mal wieder. so z.b. meist auf dem weihnachtsmarkt :D

    ich mag deinen style übrigens sehr, es passt immer klasse zu dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja für den Weihnachtsmarkt sind sie wirklich praktisch. Da werde ich in Zukunft die Handschuhe sparen, die stören mich nämlich immer und auf Stulpen zurückgreifen. Die kann man zur Not ja auch über die Finger ziehen bei Kälte und zum Bratwurstessen nach oben :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  20. Ich hatte bisher noch nie Stulpen getragen oder gehabt obwohl ich schon bei Blogger gesehen habe! Ich weiß nicht warum, es gab einfach keinen Bedarf dafür! Die sehen toll aus. Schöne Auswahl!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. In meinem Schrank gibt es sowohl Arm- als auch Beinstulpen (auch wenn die Beinstulpen für mich aufgrund von Größe und Figur nicht besonders vorteilhaft sind). Doch mir ist im Winter lieber warm an den Beinen als das ich den Anspruch habe, wie ein Modell auszusehen ;). Mein erstes Paar Armstulpen habe ich mir aus demselben Grund gekauft wie du: Die Ärmel an einem Mantel fand ich irgendwie zu kurz. Die waren (noch) nicht aus dem Online Shop von Sieglinde. Inzwischen habe ich Armstulpen aus unterschiedlichen Materialien (alle von Sieglinde, bis auf das besagte erste Paar) und schätze den Service in ihrem Shop sehr. Deine Stulpen gefallen mir in den Kombinationen auch sehr gut, am besten die mit den Ringeln. Indirekt habe ich übrigens durch Sieglinde das Bloggen als solches und später auch für mich entdeckt. Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Vielleicht mögt ihr auch: